Web-Radio: Anklicken und hören!
Mittwoch, 23. April 2014
© Schelhammer & Schattera




Aktuell


  • Rubato: Bejun Mehta. ...
  •  
  • Wiener Lied.Klassisch.: Wean hean - ...
  • Perspektiven: Schwester und Widerst ...
  •  
  • Gartenzeit: Korallenbaum. ...
  • Rummels Rubrik: Spanische Cellotrad ...
  •  
  • Quartett.Impuls: Besuch aus Bratisl ...
  • Faszination Kirchenmusik: Späte Auf ...
  •  
  • Augartentöne: MuTh 2014/15. ...
  • CD der Woche: Adagios und Fugen. ...
  •  
  • Per Opera ad Astra: Opus 150: Lohen ...


  • © RSD

  • Archiv
  •   Die Csárdásfürstin.

     Wirtschaftskrisen bewegten die Menschen zu allen Zeiten: "Nimm, Zigeuner, Deine Geige" singt Feri Bacsi (Lászlo Mensáros) zu Beginn des dritten Aktes der "Csárdásfürstin".
    Was wird sein, wenn es keinen Globus, kein Geld und keinen Ruhm mehr gibt? Geht es nach Emmerich Kálmán, bleibt die Liebe von Sylva Varescu (Anna Moffo) und Prinz Edwin (René Kollo). Genau wie von Comtesse Stasi (Dagmar Koller) und ihrem Boni (Sándor Németh). Bert Grund stand für die Fernsehfassung 1971 am Pult des Symphonieorchesters Graunke.

    • Sonntag, 30. September 2012, 13.13 Uhr.