Web-Radio: Anklicken und hören!
Donnerstag, 24. April 2014
© Schelhammer & Schattera




Aktuell


  • Rubato: Ensemble Delirio. ...
  •  
  • Perspektiven: Johannes XXIII. ...
  • Lesezeichen: Lebendig glauben mit J ...
  •  
  • Wiener Lied.Klassisch.: Wean hean - ...
  • Rummels Rubrik: Spanische Cellotrad ...
  •  
  • Quartett.Impuls: Besuch aus Bratisl ...
  • Faszination Kirchenmusik: Späte Auf ...
  •  
  • Augartentöne: MuTh 2014/15. ...
  • CD der Woche: Adagios und Fugen. ...
  •  


    © Decca

  • Archiv
  •   Die Silbervioline.

    The Silver Violin
    Nicola Benedetti, Bournemouth Symphony Orchestra, Kirill Karabits


    Decca 028947835295

    Nicola Benedetti ist eine junge britische Geigerin, die die Yehudi Menuhin School absolviert hat und mit 16 Jahren zur „BBC Young Musician of the Year“ erkoren wurde. Gerade ist bei Decca ihre siebte CD erschienen. Nach italienischen Barockkonzerten widmet sich die mittlerweile 25-jährige auf „The Silver Violin“ nun der Filmmusik rund um Korngolds Violinkonzert.

    Nicola Benedetti ist von der Lebendigkeit des Werks begeistert. Außerdem liebt sie es, auf der Gariel Stradivarius von 1717 aus dem Vollen zu schöpfen: satter Vibratoklang, viele Farben, ganz große Emotionen – mit einem Wort: Filmmusik.

    Von Kongolds Violinkonzert führt Nicola Benedettis Weg zunächst über zwei Arrangements aus Korngolds erfolgreichster Oper „Die tote Stadt“, darunter Mariettas Lied.

    Schmerzlich-schöne, meist getragene Melodien sind es, in denen Nicola Benedetti zusammen mit dem Bournemouth Symphony Orchestra unter der Leitung von Kirill Karabits schwelgt. Alles sehr romantisch, voll Melancholie und Nostalgie.

    Neben weniger bekannten Stücken wie etwa Howard Shores Eastern Promises sind zahlreiche Klassiker auf der CD zu hören von Dmitri Schostakowitschs Romanze aus der „Hornisse“ über Carlos Gardels Por una Cabeza bis hin zu Schindlers Liste von John Williams. Ein hemmungsloser Griff in die Kitschkiste also, bei dem für alle Fälle eine Packung Taschentücher bereitliegen sollte. (mvh)

    • Samstag, 6. Oktober 2012, 07.35 und 17.15 Uhr.
    • Sonntag, 7. Oktober 2012, 09.35 Uhr.