Web-Radio: Anklicken und hören!
Webradio für Zuhause
Freitag, 25. Juli 2014
© Great Voices

© Schelhammer & Schattera




Perspektiven-Archiv


© Markus Langer
  Leben mit der Eucharistie.

Am 29. Juni 2014 feiert der emeritierte Wiener Weihbischof Helmut Krätzl sein diamantenes Priesterjubiläum. Aus diesem Anlass hat er ein neues Buch geschrieben. "Brot des Lebens", erschienen bei "Tyrolia", beschreibt seinen Weg mit der Eucharistie. Darin spürt er ihren Formen nach und macht sich auch gekannt kritische Gedanken. Im Interview mit Radio Stephansdom nennt er einige seiner Überlegungen und macht neugierig weiterzudenken.

  • Freitag, 20. Juni 2014, 19.00-19.25 Uhr.
    Eine Sendung von Stefan Hauser.


© Roundtable Menschenrechte im Tourismus
  Reisen mit Respekt.

Sri Lanka, Südafrika, Burma. Viele Länder gelten als die Reiseparadiese schlechthin und ziehen viele Touristen an. Doch Reisende sind oft wenig über die Menschenrechtslage in ihrem Urlaubsziel informiert. Reisen bedeutet auch, die politischen und rechtlichen Umstände eines Landes zu kennen.

  • Mittwoch, 18. Juni 2014, 19.00 - 19.25 Uhr.
    Eine Sendung von Michaela Necker


© Stefan Hauser
  Im Schatten der Weltmeisterschaft.

Die Fußballfans blicken nach Brasilien, wo ein neuer Weltmeister gekürt wird. Das brasilianische Team gehört dabei zu den Topfavoriten. Doch der Glanz der WM ist das eine, das Leiden der armen Bevölkerungsschichten, das andere. Hilfe für Kinder und Jugendliche in den Favelas von Rio de Janeiro leisten die Salesianer Don Boscos mit Schulen und Kursen.

  • Dienstag, 17. Juni 2014, 19.00-19.25 Uhr.
    Eine Reportage von Stefan Hauser.


© kathbild.at/Rupprecht
  Ist Gott rund?

In der Kirche kennen wir die Verehrung von Heiligen und großen Vorbildern im Glaubensleben. Für Fußballfans existieren ähnliche oft „angebetete Stars“, als Leitbilder. Anlässlich der Fußballweltmeisterschaft in Brasilien geht es mit dem Leiter des Instituts für Ethik und Gesellschaftslehre in Graz, Leopold Neuhold um Fragen von Ethik im Fußballsport.

  • Montag, 16. Juni 2014, 19.00-19.25 Uhr.
    Eine Sendung von Stefan Hauser.


© RSD
  Wochenrückblick.

Das Stift Klosterneuburg feiert dieser Tage sein 900-jähriges Bestehen. Das Stift ist auch ein wichtiger Arbeitgeber der Region. Die Wirtschaftsbetriebe, darunter Weinbau, Immobilienverwaltung und Tourismus erwirtschaften jenes Geld, das für viele soziale Aufgaben eingesetzt werden kann. Darüber berichteten die Perspektiven am Dienstag dieser Woche. Am Mittwoch standen die Trinitarier im Mittelpunkt. Einst ein Orden der sich um den Freikauf von Sklaven kümmerte. Am Donnerstag porträtierten wir Priesterweihekandidaten, denn am Samstag, 14. Juni, erfolgt im Stephansdom die Priesterweihe.

  • Freitag, 13. Juni 2014, 19.00-19.25 Uhr.


©
  Priesterweihe.

Am kommenden Samstag, dem 14. Juni 2014, wird Kardinal Christoph Schönborn um 9.30 Uhr fünf Weihekandidaten im Stephansdom zum Priester weihen. Georg Gatnar hat drei zukünftige Priester im Vorfeld besucht und sich über die Priesterausbildung informiert.

  • Donnerstag, 12. Juni 2014, 19.00-19.25 Uhr.
    Eine Sendung von Georg Gatnar.


© kathbild.at/Rupprecht
  Die Trinitarier.

Seit Jahrhunderten widmet sich die Ordensgemeinschaft der Trinitarier benachteiligten Menschen. Johannes de Matha gründete den Orden, seine Ursprungsidee lag im Freikauf und Austausch christlicher Gefangener und Sklaven, die sich in Händen der Sarazenen befanden. Die Trinitarier in Wien und Mödling widmen sich neben der Seelsorge, der Flüchtlingshilfe, als auch der Krankenpflege.

  • Mittwoch, 11. Juni 2014, 19.00-19.25 Uhr.
    Eine Sendung von Stefan Hauser.


© Jürgen Skarwan
  Stift Klosterneuburg und sein ökonomisches Wirken.

Tourismus, Forst, Wein, Immobilien. Stift Klosterneuburg nahe Wiens ist neben dem spirituellen auch ein wirtschaftlicher Faktor. Anlässlich des 900-jährigen Bestehens des Chorherrenstifts folgt Einblick in seine Ökonomie.

  • Dienstag, 10. Juni 2014, 19.00-19.25 Uhr.
    Eine Sendung von Stefan Hauser.


© pixelio/luise
  Schwerpunkt: Über die Liebe - Teil 4.

Es ist das größte der Gefühle, und das geheimnisvollste – die Liebe. Ihr widmen wir im Mai und Juni einen Themenschwerpunkt: besuchen einen Mann, der zu seiner Frau ins Altersheim gezogen ist - und das obwohl sie ihn längst vergessen hat. Sie ist dement. Wir begleiten Jugendliche bei ihrer Liebessuche, fragen außerdem ein Paar, das seit vier Jahrzehnten verheiratet ist, wie Liebe so lange gut gehen kann. Und schließlich spüren wir – im Lichte der Liebesmystik von Christen und Muslimen – dem göttlichen Ursprung der menschlichen Liebe nach.

  • 07. Juni 2014 - Teil 4: Liebesmystik. 18.05 - 18.30 Uhr (DaCapo)
    Eine Sendereihe von Stefanie Jeller, Franziska Lehner und Gerlinde Wallner.


©
  Wochenrückblick.

Soziale Netzwerke, die Liebesmystik, die Ehe und tauschen statt kaufen - Das waren unsere Perspektiventhemen auf Radio Stephansdom. Eine Zusammenfassung. Falls Sie eine Sendung verpasst haben unter Podcast kann jederzeit nachgehört werden.

  • Freitag, 6. Juni 2014, 19.00-19.25 Uhr.


© Tauschkreis Linz
  Tauschen statt Kaufen.

Seit der Wirtschaftskrise haben sich die Mitglieder von Tauschkreisen beinahe verdoppelt. Mit den Problemen im Geldsystem steigt der Wert von bargeldlosem Tauschen von Talenten, Waren und Dienstleistungen. Dient der Tauschkreis der Krisenprävention?

  • Donnerstag, 5. Juni 2014, 19.00 - 19.25 Uhr.
    Eine Sendung von Michaela Necker


© Kathbild.at/Rupprecht
  Ehe als Entscheidung und Geschenk.

Was ist in der Eheschließung über die Entscheidung hinaus da: Geschenk, Gnade, Berufung? Wie kann das genauer verstanden werden? Philosophische Gesichtspunkte zur Ehe.

  • Mittwoch, 4. Juni 2014, 19.00-19.25 Uhr.
    Eine Sendung von Johannes Tanzler.


© pixelio.de/Luise
  Schwerpunkt: Über die Liebe - Teil 4.

Es ist das größte der Gefühle, und das geheimnisvollste – die Liebe. Ihr widmen wir im Mai und Juni einen Themenschwerpunkt: besuchen einen Mann, der zu seiner Frau ins Altersheim gezogen ist - und das obwohl sie ihn längst vergessen hat. Sie ist dement. Wir begleiten Jugendliche bei ihrer Liebessuche, fragen außerdem ein Paar, das seit vier Jahrzehnten verheiratet ist, wie Liebe so lange gut gehen kann. Und schließlich spüren wir – im Lichte der Liebesmystik von Christen und Muslimen – dem göttlichen Ursprung der menschlichen Liebe nach.

  • 13. Mai 2014 - Teil 1: Verliebt im Altersheim.
  • 20. Mai 2014 - Teil 2: Zwischen Blumen und Porno.
  • 27. Mai 2014 - Teil 3: Wie Liebe lebendig bleibt.
  • 03. Juni 2014 - Teil 4: Liebesmystik.

    Jeweils von 19.00 - 19.25 Uhr.

    Eine Sendereihe von Stefanie Jeller,
    Franziska Lehner und Gerlinde Wallner.


© wikipedia
  Mobilisieren Medien Massen?

Der arabische Frühling wäre nicht ohne soziale Netzwerke eingetreten. Über Facebook wurden Tausende auf die Straßen von Tunis gebracht. Wie funktioniert dieses Mobilisieren von Massen? Und wo sind die Gefahren?

  • Montag, 2. Juni 2014, 19.00-19.25 Uhr.
    Eine Sendung von Michaela Necker.


© Kathbild.at/Rupprecht
  Langsamkeit im Internetzeitalter.

Papst Franziskus hat zu einer Wiederentdeckung der Langsamkeit im Internetzeitalter ermuntert. Der Informationsfluss sei heute so schnell, dass der Mensch oft gar nicht mehr richtig zum Nachdenken und zum Fällen ausgewogener Urteile komme, heißt es in seiner Botschaft zum katholischen Weltmedientag.

  • Samstag, 31. Mai, 18.05-18.30 Uhr (DaCapo).
    Eine Sendung von Johannes Tanzler.


Vorherige 15 Artikel Nächste 15 Artikel