Web-Radio: Anklicken und hören!
Samstag, 19. April 2014
© Schelhammer & Schattera




Perspektiven-Archiv


© barmherzige-brueder.at
  Macht Glaube gesund?

Anlässlich des 400. Bestandsjubiläums veranstaltete das Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Wien, in Kooperation mit der Krankenhaus- und Pflegeheimseelsorge der Erzdiözese Wien, den Seelsorgekongress 2014. Diskutiert wurde über christliche Spiritualität und Heilung.

  • Dienstag, 18. Februar 2014, 19.00-19.25 Uhr.
    Eine Sendung von Georg Gatnar.


© Bilderbox.com
  Neue Denkansätze für die Bildung.

Die hohe Jugendarbeitslosigkeit in der Europäische Union kann nur mit Bildung bekämpft werden. Die Perspektiven dokumentieren eine Diskussion im Europäischen Parlament in Brüssel, in der EU-Bildungsexperten über notwendige Maßnahmen debattierten. Einhellige Meinung: Das Schul- und Ausbildungssystem muss verbessert werden - auch in Österreich.

  • Montag, 17. Februar 2014, 19.00-19.25 Uhr.
    Eine Sendung von Johannes Tanzler


© Stefan Hauser
  Rumänien - Vom schwierigen Überleben im "Armenhaus" der EU.

Die Menschen in Rumänien leiden unter großen wirtschaftlichen und sozioökonomischen Problemen. Nur 20 Prozent der Bevölkerung verdient mehr als 350 Euro im Monat. Obdachlosigkeit ist im Zunehmen, andererseits verlassen tausende gut ausgebildete Menschen das Land um in anderen Ländern der Europäischen Union, Beschäftigung zu finden. Ihre Kinder lassen sie zurück, sie wachsen bei ihren Großeltern auf, die selber in Armut leben. Projekte der Caritas Rumänien lindern das Leid und geben den Kindern mit Bildung eine Chance auf Zukunft.

  • Samstag, 15. Februar 2014, 18.05-18.30 Uhr (DaCapo).
    Eine Sendung von Stefan Hauser.


© twinlili  / pixelio.de
  Valentinstag.

Der Tag der den Liebenden und Verliebten gewidmet ist. Dompfarrer Toni Faber, Gerhard Höberth, Pfarre Rudolfsheim, und Marlies Matejka, Ehe- Und Familienberaterin, sprechen über Valentinssegen, Liebe und Beziehungsglück.

  • Freitag, 14. Februar 2014, 19.00-19.25 Uhr.
    Eine Sendung von Franziska Lehner.


© Stefan Hauser
  Rumänien - Vom schwierigen Überleben im "Armenhaus" der EU.

Die Menschen in Rumänien leiden unter großen wirtschaftlichen und sozioökonomischen Problemen. Nur 20 Prozent der Bevölkerung verdient mehr als 350 Euro im Monat. Obdachlosigkeit ist im Zunehmen, andererseits verlassen tausende gut ausgebildete Menschen das Land um in anderen Ländern der Europäischen Union, Beschäftigung zu finden. Ihre Kinder lassen sie zurück, sie wachsen bei ihren Großeltern auf, die selber in Armut leben. Projekte der Caritas Rumänien geben den Kindern mit Bildung eine Chance auf Zukunft.

  • Donnerstag, 13. Februar 2014, 19.00-19.30 Uhr.
    Eine Sendung von Stefan Hauser.


© www.univie.ac.at/messner-gesellschaft
  Ein großer Vertreter des Naturrechts.

Vor 30 Jahren starb Johannes Messner. Wesentliche Anliegen des international anerkannten Priesters, Sozialethikers und großen Vordenkers der christlichen Soziallehre stellten das "Gemeinwohl" und die "Vermenschlichung des Staates" dar. Sein Hauptwerk, "Das Naturrecht", gibt eine monumentale Übersicht über alle Bereiche des gesellschaftlichen, politischen und wirtschaftlichen Lebens. Eine Spurensuche zum 30. Todestag Messners.

  • Mittwoch, 12. Februar 2014, 19.00-19.25 Uhr. (Wdh.)
    Eine Sendung von Stefan Hauser.

 


© www.ordensspitaeler-wien.at
  Medizinische Kompetenz aus christlicher Verantwortung.

Alle acht in Wien tätigen Ordensspitäler behandeln jährlich rund 100.000 Patienten, ein Fünftel aller Patienten in der Bundeshauptstadt. Sämtliche "klassischen Versorgungsbereiche" werden durch sie abgedeckt. Darüber hinaus leisten die Wiener Ordensspitäler Unverzichtbares für Schwächere in der Stadt: Versorgung von Gehörlosen, Armenfürsorge, Versorgung von Nichtversicherten, Obdachlosen und Strafgefangenen. Eine Sendung zum "Welttag der Kranken".

  • Dienstag, 11. Februar 2014, 19.00-19.25 Uhr.
    Eine Sendung von Stefan Hauser.


© Kathbild.at/Rupprecht
  Vom Wert der Ehe.

Erstmals findet im Februar auch in  Österreich die „Marriage Week“ statt: Die überkonfessionelle Gedenkwoche will die Ehe ins Bewusstsein rücken. In den Perspektiven sprechen Familien- und Eheexperten über den Wert der Ehe.

  • Montag, 10. Februar 2014, 19.00-19.25 Uhr.
    Eine Sendung von Johannes Tanzler.


© Wiener Dom-Verlag
  Essen,schlafen, schreiben.

Obdachslose Menschen können mehr, als manche ihnen im ersten Moment zutrauen würden – zum Beispiel gut schreiben. Die Autorin Renate Welsh leitet seit sieben Jahren die Schreibwerkstatt  für Obdachlose im VinziRast-CortiHaus – ein Besuch.

  • Samstag, 8. Februar 2014, 18.05 - 18:30 Uhr.
    Eine Sendung von Gerlinde Wallner (DaCapo).


© Krankenhaus der Barmherzigen Brüder
  Priester und Arzt.

Dr. Ignaz Hochholzer leitet die Allgemeine Ambulanz für Akutfälle und Mittellose des Krankenhauses der Barmherzigen Brüder in Wien. Im Vorfeld des „Weltkrankentags“, der am 11. Februar begangen wird kommt er im Radio Stephansdom-Gespräch auf seine zwei Berufungen zu sprechen. Der Mediziner wurde 2007 zum Priester geweiht und übt diesen Dienst seither zu seinem Arztberuf aus.

  • Freitag, 7. Februar 2014, 19.00-19.25 Uhr. (Wdh.)
    Eine Sendung von Stefan Hauser.


© Wiener Dom-Verlag
  Essen, schlafen, schreiben.

Obdachslose Menschen können mehr, als manche ihnen im ersten Moment zutrauen würden – zum Beispiel gut schreiben. Die Autorin Renate Welsh leitet seit sieben Jahren die Schreibwerkstatt  für Obdachlose im VinziRast-CortiHaus – ein Besuch.

  • Donnerstag, 6. Februar 2014, 19.00 - 19.25 Uhr.
    Eine Sendung von Gerlinde Wallner.


© Markus Langer
  "Der olympische Gedanke lässt Brücken zueinander bauen."

Pater Johannes Paul Chavanne  von den Zisterziensern in Stift Heiligenkreuz betreut bei den Olympischen Spielen und den Paralympics im russischen Sotschi, Österreichs Mannschaft. Der Mönch und Kaplan in Würflach war in seiner Jugend erfolgreicher Ruderer und ist Anhänger des Bundesliga-Fußballklubs Admira-Wacker. In den Perspektiven spricht er über die seelsorgliche Herausforderung, Freud und Leid bei den Sportlern.

  • Mittwoch, 5. Februar 2014, 19.00-19.25 Uhr.
    Eine Sendung von Stefan Hauser.

 

 

 


© Kathbild.at/Rupprecht
  Abschied von der Pfarre?

Pfarren sind das Grundgerüst der territorialen Aufteilung einer Diözese.  In Zukunft wird sich in der Erzdiözese Wien viel ändern. Aus mehreren Pfarren wird eine „Pfarre neu“. Dazu diskutierten Pastoralamtsleiterin Veronika Prüller-Jagenteufel und der Pastoraltheologe Johann Pock.

  • Dienstag, 4. Februar 2014, 19.00-19.25 Uhr.
    Eine Sendung von Johannes Tanzler.


© Rupprecht/ kathbild.at
  Glaube – wie geht das?

Das Christentum ist "ein Weg zur Fülle des Lebens", im Christentum finden wir Befreiung und Lebensentfaltung. Davon ist der Theologe und Humanmediziner Matthias Beck überzeugt.
Doch viele Menschen, sagt Beck, wenden sich von der Kirche ab, weil sie die lebensentfaltende Kraft des christlichen Glaubens nicht mehr spüren: "Glauben - wie geht das?" auf diese Frage hat Matthias in seinem neuen Buch geantwortet. Stefanie Jeller hat mit dem Autor darüber gesprochen.

  • Montag, 3. Februar 2014, 19.00-19.25 Uhr.
    Eine Sendung von Stefanie Jeller.


©
  Ein Tag als Religionslehrer.

Religionslehrer arbeiten hautnah mit Kindern und Jugendliche. Sie sind oft die ersten Ansprechpartner bei Anfragen und Kritik rund um Kirche, Religion und Glaube.

Franziska Lehner begleitet ReligionslehrerInnen einen Tag bei ihrer Arbeit und schaut hinter die Kulissen ihrer Vorbereitungen, Fragen und täglichen Beschäftigung mit Gott und Religion.

  • Samstag, 1. Februar 2014, 19.00-19.25 Uhr (DaCapo).
    Eine Sendung von Franziska Lehner.


Vorherige 15 Artikel Nächste 15 Artikel